#Krebs und #Kinderwunsch – #Onkologen sollten auch darüber aufklären

Mit schätzungsweise 75.200 Neuerkrankungen im Jahr ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau. Etwa eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Jede vierte betroffene Frau ist bei der Diagnosestellung jünger als 55 Jahre, jede zehnte unter 45 Jahre alt.

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 1.800 Kinder neu an Krebs. Diese Zahl ist seit vielen Jahren konstant. Leukämien machen mehr als ein Drittel aller Krebserkrankungen bei unter 15-Jährigen aus.

Insgesamt erkranken jährlich etwa 500.000 Menschen an #Krebs.

#Krebs, #Chemotherapie und #09Kinderwunsch

Und in vielen Fällen wird durch den Onkologen die Chemotherapie sehr schnell eingesetzt, zum Wohle der Patienten. Bei einem Teil der Krebspatienten, insbesondere weiblichen Kindern und Frauen bis 40 wäre es jedoch auch sinnvoll das Thema Kinderwunsch nicht außer Acht zu lassen, da nach der Genesung sehr oft noch ein Kinderwunsch vorhanden ist.

Spricht der Onkologe in der medizinischen Aufklärung dieses Thema nicht an, dann geht das Thema sehr oft unter, zu späteren Leidwesen der betroffenen Frauen.

Anders ist es bei den Männern: Hier werden die Männer sehr oft darüber aufgeklärt, dass die Spermien nach einer Chemotherapie evtl. nicht mehr für die Zeugung ausreichend sind. Deshalb wird das Einfrieren von Spermien für eine künstliche Befruchtung öfters vorgenommen.

Bei Frauen ist dies sehr oft auch nicht anders. Denn nach einer Chemotherapie können auch die Eizellen Schaden erleiden, so dass die Entnahme von Eizellen und dem Einfrieren (Kryokonservierung) eine empfehlenswerte Familienvorsorge ist.

Der Chemotherapie muss sich hierdurch nicht merklich nach hinten gelegt werden. In der Regel reichen hierzu 14 Tage aus.

Einen interessanten Fachvortrag zu dem Thema Krebs und Kinderwunsch hatte Frau Dipl. Humanbiologin Jana Liebenthron beim Kinderwunsch-Ärztekongress (www.kinderwunschzentrum-stuttgart.de ) gehalten.

 

Auf der Internetseite https://www.kinderwunschzentrum-stuttgart.de/aerzte-info/fortbildungsveranstaltung-2015/index.html
finden Sie
noch weitere interessante Vorträge zu dem Thema Kinderwunsch.

 

Den Vortrag könne Ärzte und Medizin-Interessierte hier ansehen.

Das Kinderwunschnetz – Mit über 450 Internetseiten auch in den sozialen Netzwerken

Das Kinderwunschnetz
– Das führende Portal, wenn es um den Kinderwunsch geht –

Das Kinderwunschnetz für Paare mit Kinderwunsch
Das Kinderwunschnetz für Paare mit Kinderwunsch

Das Kinderwunschnetz hat neben der Haupt-Internetseite www.kinderwunschnetz.de viele Internetseiten auch in den sozialen Netzwerk.

Ob es um eine Internetseite:

  • in einem Bundesland
  • in einer Stadt
  • mit einem Spezialthema beim Kinderwunsch
  • oder einem regionalen Erfahrungsaustausch

geht. Beim Kinderwunschnetz finden Sie sicher auch Ihre Wunschseite, denn wir bieten über 450 unterschiedliche, eigenständige Internetauftritte.

 

 

Das Kinderwunschnetz – bundesweite Seiten:

Sie finden uns z.B. bei:

Kinderwunsch-facebook---9585420-280

Das Kinderwunschnetz – REGIONALE-Bundeslandseiten:

Zusätzlich gibt es für jedes Bundesland:

  • einen eigenen Erfahrungsaustausch bei FACEBOOK
  • eine eigene FACEBOOK-Seite
  • eigene google.plus-Seite
  • eine eigene TWITTER-Seite

familie

Das Kinderwunschnetz – Die Städte-Fan-Seiten:

Darüber hinaus haben wir für die größten Städte in Deutschland auch noch eigene:

  • FACEBOOK-Seiten (ca. 200 Seiten)
  • TWITTER-Seiten (200-Twitter-Kanäle)
Best friends enjoying time together outdoors at ferris wheel - Concept of freedom and happiness with two girlfriends having fun - Vintage filtered look
Das Kinderwunschnetz mit Spezialseiten                                          – auch für Frauenpaare –

 

Das Kinderwunschnetz – Die Spezialseiten:

Für bestimmte Gruppen gibt es seit kurzer Zeit auch unsere speziellen Seiten, z.B.:

Deine eigene regionale FACEBOOK-Seite kannst Du auf der Hauptinternetseite:

http://www.kinderwunschnetz.de/erfahrungen-kinderwunsch/facebook-und-google-regionalgruppen/index.html