#Kinderwunsch – Die kostenfreie #App für Dein #Smartphone

Die App „Kinderwunsch- “ steht zum kostenfreien download bereit.

In der App „Kinderwunsch- “ geht es nicht nur um den Kinderwunsch, sondern auch um die Familienvorsorge. Mit vielen Aufklärungsvideos und Begriffserläuterungen erhalten alle Menschen, die am Thema Kinderwunsch Interesse haben, wertvolle Informationen.

Lassen Sie sich überraschen und laden Sie die App für Ihr smartphone direkt kostenfrei herunter.

Wenn Sie im smartphone einen QRcode-Scanner installiert haben, können Sie die App auch direkt mit dem scannen downloaden

Die „Kinderwunsch-“     APP wurde für die smartphones entwickelt.

Die iphone-APP      Kinderwunsch-      : 

Die App Kinderwunsch-
Die iphone-App Kinderwunsch-

Link: https://itunes.apple.com/de/app/kinderwunsch/id1033834376?ls=1&mt=8

iphone-kinderwunsch-screenshoot-1

QRCODE Kinderwunsch- beim Appstore von itunes apple
QRCODE Kinderwunsch- beim Appstore von itunes apple

Die Android-APP bei google play   Kinderwunsch- :

Kinderwunsch- googleplay

QRCODE Android bei google play
QRCODE Android bei google play

Link zu Google Play:  https://play.google.com/store/apps/details?id=net.ays.PROD517676


Amazon Appstore  Kinderwunsch- : 

Kinderwunsch- Amazon APP

QRCODE AMAZON Kinderwunsch-
QRCODE AMAZON Kinderwunsch-

Link zu Amazon

http://www.amazon.com/Multiple-LIFE-UG-Kinderwunsch-/dp/B014H789OA/ref=sr_1_1?s=mobile-apps&ie=UTF8&qid=1440657798&sr=1-1&keywords=Kinderwunsch-

ACHTUNG #VIREN #Würmer #zip – Neue Masche:

ACHTUNG <BITTE TEILEN> #VIREN #Würmer #zip – Neue Masche:
 
Derzeit werden viele Arbeitgeber mit folgendem Text angeschrieben:
„Bewerbung – Arbeitsagentur
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
anbei erhalten Sie meine Bewerbung für Ihre in der Jobbörse ausgeschriebenen Stelle. Warum ich die Stelle optimal ausfüllen kann und Ihrem Unternehmen durch meine Erfahrung zahlreiche Vorteile biete, entnehmen Sie bitte meinen ausführlichen und angehängten Bewerbungsunterlagen.
 
Ich freue mich, wenn ich mich Ihnen noch einmal persönlich vorstellen kann.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Susanne Kleinert“
 
Anschließend wir ein sympathisches Bild in der E-Mail angezeigt und die Bewerbung als ZIP-Datei beigefügt.
 
Bei der Rücksendung an die E-Mail mit der Bitte die Bewerbung als PDF-Datei nochmals zu senden, kommt dann folgender Systemfehler:
„Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.
 
Betreff: AW: Bewerbung – Arbeitsagentur
Gesendet am: 01.09.2016 11:42
 
Folgende(r) Empfänger kann/können nicht erreicht werden:
 
‚>‘ am 01.09.2016 11:42
Serverfehler: „501 5.5.4 RCPT command parameter unrecognized: „Kleinert““‚
 
TIPP: Immer bei E-Mails mit Zip-Datei verlangen, dass die Bewerbung entweder postalisch oder per pdf-Datei gesendet wird.

Die neue App der #Kinderwunschpraxis

Das Kinderwunschzentrum Stuttgart Villa Haag hat für alle Patienten jetzt eine eigene APP online gestellt.

Die App bietet den Patienten einige Serviceleistungen an, die in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Darüber hinaus werden aber auch viele Fachbegriffe in einer FAQ erläutert.

Die native APP ist für iphones, android-smartphones und windows phone verfügbar.

IOS-APP Kinderwunschpraxis
IOS-APP Kinderwunschpraxis

Download-Link für:

Die App #Kinderwunschpraxis stammt aus dem Hause der Fa. Multiple Life UG.
Die Firma Multiple Life UG hat auch schon die APP kinderwunsch- für das Kinderwunschnetz.de entwickelt und gehört mit zu den führenden Internetfirmen, wenn es um den Kinderwunsch geht.

Neben der App-Entwicklung und der Verwirklichung von Internetseiten für Laptop und mobile Endgeräte ist das Kinderwunschnetz auch in den sozialen Netzwerken mit über 500 eigenständigen regionalen und fachbezogenen Seiten aktiv.

 

#Filmtipp #Kinderwunsch heute 09.08.2016

Heute Abend, 09.08.2016 um 20:15 Uhr läuft in SAT 1 ein humorvoller Film über ein ernstes Thema:

SUPER-Dad

Das Leben von Mark könnte nicht schöner sein: Er schmeißt mit seinem Kompagnon Peer eine coole Strandbar, ist mit seiner wunderschönen Freundin Greta glücklich, hat alle Freiheiten – und keine Kinder, die ihm sein Dasein zur Hölle machen! Doch das ändert sich schlagartig, als Mark von einer alten Jugendsünde eingeholt wird. Als Student spendete er seinen Samen, und nun wollen ihn 99 seiner daraus entstandenen Sprösslinge kennenlernen

Seit 1989 haben Kinder von Samenspendern das Recht zu erfahren, wer ihr Vater ist. Das Bundesverfassungsgericht entschied, dass jeder Mensch ein Recht auf Kenntnis seiner Abstammung hat, somit hat der Samenspender kein Recht auf Anonymität. Trotzdem sicherten viele Ärzte Samenspendern Anonymität zu – und weigerten sich entsprechend, Kindern die Identität ihrer Väter preiszugeben.Das Urteil des Oberlandesgerichts in Hamm vom Februar 2013 schuf einen Präzedenzfall. Erstmals wurde in Deutschland einem Menschen das Recht zugesprochen, die Identität des Mannes zu erfahren, der den Samen spendete, mit dem er gezeugt wurde. Dies gibt auch anderen Kindern, die mit Hilfe einer Samenspende gezeugt wurden, die Chance zu erfahren, wessen Gene sie zur Hälfte geerbt haben.Seit den siebziger Jahren gingen Schätzungen zufolge (u.a. laut spiegel.de) in Deutschland mehr als 100.000 Kinder aus anonymen Samenspenden hervor.Kurios: Der Österreicher Berthold B. Wiesner gilt als einer der Vorreiter auf dem Gebiet der künstlichen Befruchtung. Mitte des 20. Jahrhunderts leitete er eine Fruchtbarkeitsklinik in London. Da die Samenspende zu der Zeit nicht nur umstritten, sondern auch verpönt war, steuerte Wiesner selbst große Teile der Samenspenden bei. Einigen Quellen zufolge gilt er, mit mehr als 600 Nachkommen, als kinderreichster Mensch der Welt.

#Kinderwunscherfüllung im #Alter

Während Männer auch noch im hohen Alter Vater werden können, ist bei Frauen die Zeit sehr begrenzt.

Obwohl Frauen heute schon durchschnittlich etwa 86 Jahre werden, ist die Zeit ein Kind zu bekommen sehr begrenzt. Nach unserem Kenntnisstand gibt es keine Frau, die mit 47 Jahren erstmals ein Kind geboren hatte, es sei denn, es handelte sich um eine #Eizellspende.

Aber bereits ab dem 30. Lebensjahr verschlechtert sich die #Eizellqualität, so dass heute bereits etwa 7 Mio. Paare ungewollt kinderlos sind.

Warum dies so ist und welche Möglichkeiten bestehen, erklärte Herr Prof. Dr. Huber beim Kinderwunsch-Ärztekongress in Stuttgart ( www.kinderwunschzentrum-stuttgart.de ).

 

Auf der Internetseite https://www.kinderwunschzentrum-stuttgart.de/aerzte-info/fortbildungsveranstaltung-2015/index.html
finden Sie
noch weitere interessante Vorträge zu dem Thema Kinderwunsch.

Den Vortrag können Sie hier sehen:

DIE kostenfreie App über den Kinderwunsch

Heute ist es endlich soweit – Die App „Kinderwunsch- “ ist seit heute online und steht zum kostenfreien download bereit.

In der App „Kinderwunsch- “ geht es nicht nur um den Kinderwunsch, sondern auch um die Familienvorsorge. Mit vielen Aufklärungsvideos und Begriffserläuterungen erhalten alle Menschen, die am Thema Kinderwunsch Interesse haben, wertvolle Informationen.

Lassen Sie sich überraschen und laden Sie die App für Ihr smartphone direkt kostenfrei herunter.

Wenn Sie im smartphone einen QRcode-Scanner installiert haben, können Sie die App auch direkt mit dem scannen downloaden

Die „Kinderwunsch-“     APP wurde für die smartphones entwickelt.

Die iphone-APP      Kinderwunsch-      : 

Die App Kinderwunsch-
Die iphone-App Kinderwunsch-

Link: https://itunes.apple.com/de/app/kinderwunsch/id1033834376?ls=1&mt=8

iphone-kinderwunsch-screenshoot-1

QRCODE Kinderwunsch- beim Appstore von itunes apple
QRCODE Kinderwunsch- beim Appstore von itunes apple

 

Die Android-APP bei google play   Kinderwunsch- :

Kinderwunsch- googleplay

QRCODE Android bei google play
QRCODE Android bei google play

Link zu Google Play:  https://play.google.com/store/apps/details?id=net.ays.PROD517676


Amazon Appstore  Kinderwunsch- : 

Kinderwunsch- Amazon APP

QRCODE AMAZON Kinderwunsch-
QRCODE AMAZON Kinderwunsch-

 

Link zu Amazon

http://www.amazon.com/Multiple-LIFE-UG-Kinderwunsch-/dp/B014H789OA/ref=sr_1_1?s=mobile-apps&ie=UTF8&qid=1440657798&sr=1-1&keywords=Kinderwunsch-

 

 

 

 

Das Kinderwunschnetz – Mit über 450 Internetseiten auch in den sozialen Netzwerken

Das Kinderwunschnetz
– Das führende Portal, wenn es um den Kinderwunsch geht –

Das Kinderwunschnetz für Paare mit Kinderwunsch
Das Kinderwunschnetz für Paare mit Kinderwunsch

Das Kinderwunschnetz hat neben der Haupt-Internetseite www.kinderwunschnetz.de viele Internetseiten auch in den sozialen Netzwerk.

Ob es um eine Internetseite:

  • in einem Bundesland
  • in einer Stadt
  • mit einem Spezialthema beim Kinderwunsch
  • oder einem regionalen Erfahrungsaustausch

geht. Beim Kinderwunschnetz finden Sie sicher auch Ihre Wunschseite, denn wir bieten über 450 unterschiedliche, eigenständige Internetauftritte.

 

 

Das Kinderwunschnetz – bundesweite Seiten:

Sie finden uns z.B. bei:

Kinderwunsch-facebook---9585420-280

Das Kinderwunschnetz – REGIONALE-Bundeslandseiten:

Zusätzlich gibt es für jedes Bundesland:

  • einen eigenen Erfahrungsaustausch bei FACEBOOK
  • eine eigene FACEBOOK-Seite
  • eigene google.plus-Seite
  • eine eigene TWITTER-Seite

familie

Das Kinderwunschnetz – Die Städte-Fan-Seiten:

Darüber hinaus haben wir für die größten Städte in Deutschland auch noch eigene:

  • FACEBOOK-Seiten (ca. 200 Seiten)
  • TWITTER-Seiten (200-Twitter-Kanäle)
Best friends enjoying time together outdoors at ferris wheel - Concept of freedom and happiness with two girlfriends having fun - Vintage filtered look
Das Kinderwunschnetz mit Spezialseiten                                          – auch für Frauenpaare –

 

Das Kinderwunschnetz – Die Spezialseiten:

Für bestimmte Gruppen gibt es seit kurzer Zeit auch unsere speziellen Seiten, z.B.:

Deine eigene regionale FACEBOOK-Seite kannst Du auf der Hauptinternetseite:

http://www.kinderwunschnetz.de/erfahrungen-kinderwunsch/facebook-und-google-regionalgruppen/index.html

Kinderwunsch Historie – Vortrag über Reproduktionsmedizin von 1959 bis heute –

In diesem Filmvortrag erzählt Frau Prof. Dr. med. Lieselotte Mettler den historischen Weg der Reproduktionsmedizin ab 1959.

Ihren Vortrag hatte Frau Frau Prof. Dr. med. Lieselotte Mettler bei dem IVF-Jahrestreffen 2014 gehalten.

Liselotte Mettler besuchte die Schule in Wien, Stuttgart und Humboldt, Iowa (USA). Von 1959 bis 1965 studierte sie Medizin an den Universitäten TübingenWien und Kiel. Nach einem Jahr in Peru wurde sie 1967 in Kiel mit der Dissertation „Über die Bedeutung der klinischen Diagnose einer Alkoholwirkung bei Berücksichtigung der Blutalkoholwerte: Eine statistische Auswertg von 44690 Blutalkoholbefunden und ärztlichen Blutentnahmeprotokollen“ promoviert. Von 1968 bis 1973 absolvierte sie an der dortigen Universitätsfrauenklinik bei Kurt Semm die Weiterbildung zur Gynäkologin. Sie habilitierte sich 1976 mit einer Arbeit über„Immunologische Aspekte der weiblichen Sterilität“.

1981 wurde sie zur Stellvertreterin des Klinikdirektors ernannt. Die Sektion Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin leitete sie auch nach der Emeritierung 2002 bis zum 31. Dezember 2007. Seither arbeitet sie als niedergelassene Frauenärztin in Kiel und leitet als Geschäftsführerin die Firma Gyneconsulting Kiel, die 2007 gegründet wurde und Beratung zu Wissenschaft und Klinik auf dem Sektor Frauenheilkunde anbietet.

Sie ist Witwe des Kieler Hämatopathologen Reza Parwaresch und hat drei Söhne.

Die Europäischen Gesellschaft für Gynäkologische Endoskopie verlieh 2010 bei der 19. Jahrestagung der ESGE in Barcelona erstmals den Liselotte-Mettler-Preis für die beste Videopäsentation.[1]

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liselotte_Mettler

 

#Kinderwunsch #Hostorie #Deutschland

100 Jahre Chronik 1978 Das Retortenbaby

In diesem historischen Film geht es um die erste gelungene künstliche Befruchtung.

Damals wurde die künstliche Befruchtung noch als ethisch nicht in Ordnung angesehen.

Inzwischen ist die künstliche Befruchtung völlig normal. Ohne künstliche Befruchtung würde es heute in Deutschland ca. 130.000 Kinder weniger geben!

Den gleichen historischen Weg macht nun Social Freezing durch. In 25-30 Jahren wird social freezing auch ein völlig normaler Vorgang sein.

 

Viele weitere Informationen findest Du auch bei www.kinderwunschnetz.de