#Kostenbeteiligung #AOK #Bremen bei #künstlicher Befruchtung

Die Kostenbeteiligung der einzelnen Krankenkassen ist sehr unterschiedlich. Während die Privaten Krankenversicherungen meist einheitliche Regelungen hat, ist es bei den gesetzlichen Krankenkassen nicht nur von der einzelnen Kasse (z. B.: TK) abhängig, sondern bei der AOK auch vom einzelnen Bundesland.

Die Kryokonservierung
Die Kryokonservierung

Die AOK Bremen beteiligt sich nach unseren Recherchen wie folgt an den Kosten der künstlichen Befruchtung:

  • Künstliche Befruchtung
    Die AOK beteiligt sich an den Kosten der künstlichen Befruchtung:

    • abhängig von der notwendigen Maßnahme an zwei, drei bzw. acht Versuchen
    • mit 50 Prozent der Kosten für vertragsärztliche Leistungen
    • mit 50 Prozent der Kosten für ärztlich verordnete apothekenpflichtige Arzneimittel
    • Anspruch haben miteinander verheiratete Ehegatten
    • die Altersgrenze liegt für Frauen zwischen 25 und 40 Jahren, für Männer zwischen 25 und 50 Jahren (beide Partner müssen die jeweiligen Voraussetzungen erfüllen)

 

www.kinderwunschnetz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.