Je älter die Frau, desto geringer sind die Chancen auf #Kinderwunscherfüllung

Die Mütter werden immer älter – aber irgendwann ist es zu spät für die Erfüllung des #Kinderwunsch

Während 1970 das Durchschnittsalter der Frauen bei der Geburt noch 24 Jahre beim ersten Kind war, ist die Frau heute bei knapp 30 Jahren.

(Quelle: http://ftp.zew.de/pub/zew-docs/gutachten/TeilstudieFertilitaet2013.pdf)

Frau über 30

Die Gründe sind vielfältig und auch bekannt. Frauen wollen heute auch studieren, eine Ausbildung machen und dann erst einmal sich im Job beweisen.

Wenn eine Frau jedoch über 35 Jahre alt ist und dann einen Kinderwunsch hat, kann es bereits zu spät sein. Bereits ab 30 nimmt die Wahrscheinlichkeit ab, auf normalen Weg ein Baby zu bekommen.

Der #Kinderwunsch sollte nicht aus den Augen verloren werden.

Bereits mit 20 sollte eine Frau eine gewisse Vorsorgeplanung machen. So könnte ein Frauenarzt durchaus eine Kontrolluntersuchung durchführen und auch einen AMH-Test dort durchführen lassen.

Durch den AMH-Test (Antimüller-Hormon) kann festgestellt werden, wie lange die Fruchtbarkeit der Eizellen ggf. endet. Informationen hierzu gibt es auf der FACEBOOK-Seite: https://www.facebook.com/AMH.Anti.Mueller.Hormon

Der AMH-Test wird allerdings nicht von der Krankenkasse übernommen, ist allerdings mit einem Betrag von unter 100 Euro für jede Frau finanzierbar.Fahrlässig ist es nicht nur diesen Test zu unterlassen, sondern leider auch die Tatsache, dass viele Frauenärzte nicht darauf hinweisen.

Wenn der Kinderwunsch nach einem „Versuchsjahr“ unerfüllt bleibt

In den Kinderwunschforen ist immer wieder zu lesen, dass Paare 2-3 Jahre versuchen ein Kind zu bekommen. In der Medizin spricht man von Unfruchtbarkeit, wenn eine Frau nach einem Jahr ohne Verhütung nicht schwanger wird. Längeres

Warten kostet oft den Kinderwunsch.

Bei einem unerfüllten Kinderwunsch gibt es vielfältige Ursachen bei Mann und Frau.So kann es bei der Frau auch daran liegen, dass die Eileiter verschlossen sind und auch durch weiteres Warten der Kinderwunsch nicht erfüllt wird.

Wenn dann weiter gewartet wird, kann im Laufe der Jahre auch die Qualität der Eizellen schlechter werden.

Unser Babywunsch

Als Folge ist dann eine Schwangerschaft eine Kinderwunscherfüllung nur noch durch eine fremde Eizellspende möglich. Falls die Frau frühzeitig Eizellen einfrieren lassen hat, wäre natürlich eine eigene Eizelle verfügbar.

Die Eizellspende für eine andere Frau ist jedoch in Deutschland verboten und kann derzeit nur im Ausland durchgeführt werden.

Warum bekommen dann Frauen mit 50 noch Kinder?

Bei Frauen ab 47 ist die Chance einer Erstgeburt nahezu bei 0%. Frauen ab diesem Alter bekommen ein Kind ausschließlich durch Eizellspenden.

Bei den meisten Frauen sinkt die Chance auf ein eigenes Kind auch durch die künstliche Befruchtung mit 40Plus rapide.

Die Kryokonservierung

Die Kryokonservierung

Aus diesem Grunde sollte ein Paar nach einem erfolglosen Versuchsjahr sich an eines der 130 Kinderwunschzentren wenden. Hier wird der Kinderwunsch von Mann und Frau behandelt.

Eine Übersicht der Kinderwunschzentren finden Sie auf der Internetseite:

 

Ein Gedanke zu „Je älter die Frau, desto geringer sind die Chancen auf #Kinderwunscherfüllung

  1. Silke Schwekutsch

    Gerne möchte ich ergänzend auf die Wichtigkeit von psychosozialer Beratung und Begleitung von Kinderwunschpaaren hinweisen.
    Die medizinische Behandlung und Therapie ist nur ein Teil einer umfassenden Unterstützung dieser Paare.
    Kinderwunschpaare erleben eine Achterbahn der Gefühle, ihr Selbstwert leidet, das Umfeld reagiert oft wenig vesrständnisvoll. Nicht selten entwickeln sie ein hohes Maß an Verzweiflung und Trauer. Eine professionelle und auf das Thema unerfüllter Kinderwunsch spezialisierte Kinderwunschberatung kann hier unterstützend helfen.

    Herzliche Grüße
    Silke Schwekutsch

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.